Eine der wichtigsten Grundregeln für den Spaß im alpinen Gelände ist, dass man sich im Vorhinein über den Wetterverlauf erkundigt. Ein harmloser Gipfelanstieg kann sich durch Sturm oder Gewitter innerhalb weniger Stunden zu einem Horrortrip entwickeln. Denn vor allem in der Bergwelt kann das Wetter schnell umschlagen.

Im Winter kommt zusätzlich zur Wettervorhersage die Lawinenwarnstufe als wichtiger Indikator für die Sicherheit am Berg hinzu. Vor allem beim Skitouren-Gehen aber auch beim Freeriden abseits der gesicherten Pisten kommt es Jahr für Jahr zu einigen tödlichen Lawinenunfällen.

Deswegen bietet der Stubaier Gletscher in Tirol – der wegen seiner Spezialisierung aufs Freeriden bekannt ist – seit diesem Jahr ein cooles Service für seine Sportler an: Aktuelle Events, Warnungen und Wetter-Infos kommen direkt per WhatsApp-Nachricht aufs Smartphone. Besonders die Möglichkeit, in Echtzeit auf konkrete Wetterändeurngen- oder Bedrohungen hinweisen zu können, machen den Dienst interessant.

csm_WhatsApp-vorschau_da1dea9fc4-1

Ähnlich wie bei vielen Nachrichten-Portalen wird der Dienst über WhatsService abgewickelt und ist für die Nutzer komplett kostenlos. Außerdem kann das Info-Abo jederzeit storniert werden. So können die Updates beispielsweise nur für die Dauer eines Schiurlaubs abonniert werden.

Ich glaube das ist der erste wirklich sinnvolle Einsatzzweck von WhatsService. Denn so erreicht man (auch) die junge Zielgruppe und Urlauber, die sich vielleicht noch nicht so viele Gedanken über alpine Sicherheit gemacht haben. Und im besten Fall bleibt einmal ein Freerider auf der Piste und wird nicht unter einer Lawine begraben.

 

Coverfoto: (c) Stubaier Gletscher / Andre Schönherr

Kommentare