Sommer, Sonne, Grillparty. Bei den aktuellen Temperaturen draußen bekommt man richtig Lust auf gemütliche Tage am Badesee, laue Sommerabende und auch die Festival-Saison geht in die richtig „heiße“ Phase. Natürlich darf da die angemessene Musikbeschallung nicht fehlen. Noch besser natürlich, wenn die Musikquelle lautstark, robust, outdoortauglich und gleichzeitig in ein paar sehr feschen Farbkombinationen erhältlich ist. Genau diese Merkmale sollen von die neuen UE Boom-Lautsprecher  von Logitech, die ich für einige Wochen dank Logitech testen durfte, vereinen.

Die UE Boom sehen auf alle Fälle nicht wie gewöhnliche Lautsprecher aus. Bunte und knallige Farbkombinationen und eine außergewöhnliche Formgebung lassen die Boxen auf jedenfall auffallen. Aber die Form hat nicht nur rein ästhetische Gründe: Die versetzt ausgerichteten Lautsprecher im zylinderförmigen Gehäuse sorgen dafür, dass man die UE Boom direkt in die Mitte des Geschehens stellen kann und das komplette Umfeld in jede Richtung mit Sound versorgt wird. Apropos Sound: Der kann sich wirklich hören lassen für ein Gerät dieser Größe. Bei voll aufgedrehter Lautstärke kann man problemlos einen mittelgroßen Raum beschallen. Klar, gegen ihren großen Bruder kann die UE Boom was Bass und Lautstärke betrifft  nicht mithalten,  für die Größe finde ich die Leistung aber trotzdem völlig in Ordnung. Im Gegensatz zur kleineren UE Mobile Boombox merkt man nämlich einen deutlichen Qualitätsanstieg. Was die UE Boom ihren zwei Vorgängern jedoch voraus hat ist das einzigartige Aussehen und Material. Dieses macht die Lautsprächer nämlich unempfindlich gegenüber Wasserspritzern, Schmutz und Stößen. Wird sie einmal dreckig, kann man sie sogar kurz mit in die Dusche nehmen. Diesen Ausflug ins kühle Nass hat sie bei mir ohne Probleme überstanden. Auch ein paar Test-Stürze aus Tischhöhe haben den Lautsprechern nicht einmal den geringsten Schaden zufügen können.

Neben einem gewöhnlichen Line-In Eingang kann die UE Boom  mittels Bluetooth mit einer Vielzahl unterschiedlicher Geräte verbunden werden und spielt dann bis zu einem Abstand von 15 Metern die Musik des Geräts ab. Das hat sowohl mit dem Macbook genauso wie mit dem Windows Phone, iPad, iPhone oder Android-Smartphone funktioniert. Besitzer eines iPhone oder Android-Handys dürfen sich aber über eine spezielle App freuen, die ein paar zusätzliche Features freischaltet. Die App ermöglich das Koppeln von zwei verschiedenen UE Booms entweder im Stereo-Modus, wo jede UE Boom einen Kanal des Tons wiedergibt oder einfach zur doppelten Beschallung von größeren Räumen. Außerdem werden über die App einige Einstellungsmöglichkeiten angezeigt, wie etwa der Name der Box oder die Sprache. Doch wozu braucht ein Lautsprecher ohne Display eine Spracheinstellung? Die UE Boom kann durch längeren Druck auf die Volume-Buttons mittels Sprachausgabe den derzeitigen Akkustand mitteilen. Laut Herstellerangaben hält dieser ungefähr 15 Stunden durch. Dann wird es erst Zeit, das ultra-stylische (ja, wirklich!!) USB-Ladekabel anzustecken und die Boxen in ein paar Stunden wieder aufzuladen.

ue-boom-logitech-03

Logitech hat bei der Verarbeitung und dem Material echt ausgezeichnete Arbeit geleistet. Auch der Sound ist in der oberen Mittelklasse anzuordnen. Dafür muss man aber auch ziemlich tief in die Tasche greifen, denn die UE Booms sind leider nicht ganz billig. Mit einem Richtpreis von 199 € schlagen sie ein ganz schön tiefes Loch in das ohnehin oftmals knappe Urlaubsbudget. So cool und schick das Gerät auch ist, ich würde es mir zugegeben nicht leisten (wollen). Wer jedoch den ein oder anderen Euro sowieso noch übrig hat und gute Lautsprecher will, die dank der Robustheit wahrscheinlich ewig funktionieren und sich nicht von einem Wasserspritzer oder Musikfestival aus der Bahn werfen lassen, der kann bei den UE Boom zugreifen.

Patrick von loewenste.in und Gerrit von verkabelt.at haben übrigens auch über die UE Boom gebloggt. Wer also noch mehr Meinungen sucht, sollte bei den beiden vorbeischauen :-)

Kommentare